photo

Etwas für sich und den eigenen Körper tun, das kann man in Karlsbad ganz gut.

Artikel lesen scroll to top

Wellness in der Umgebung einer anderen Zeit

Karlsbad (oder Karlovy Vary) ist von München aus mit dem Auto in drei Stunden ganz gut zu erreichen. Die Preise für Hotels und Verpflegung sowie die jeweiligen Kur- und Wellness-Anwendungen sind eindeutig günstiger als in Deutschland. Das Stadtbild wird von alten zum großen Teil sehr schön renovierten Häusern geprägt. Ein paar Bausünden wie das große Thermal-Bad oder die Sprudelkolonnade stören den Gesamteindruck ein wenig, tragen aber dazu bei, dass man sich nicht ganz ein paar Jahrhunderte zurückversetzt fühlt. Die Wellness-Angebote, sei es im eigenen Hotel oder in separaten Einrichtungen, sind vielfältig und meist von hoher Qualität. Die Heil-Wasser kann man kostenlos an 12 Brunnen auf die 5 Kolonnaden verteilt für den sofortigen Genuss abschöpfen. Das Wasser hat eine Temperatur von 30 bis 72 Grad Celsius und schmeckt ganz leicht nach Schwefel. Parkplätze sind in der Stadt Mangelware. So sollten Sie sich entweder um einen Parkplatz bei Ihrem Hotel bemühen (vorbestellen) oder das Auto auf einem der großen Parkplätze stehen lassen und sich mit einem Taxi oder Shuttle Bus in die Stadt zu ihrem Hotel bringen lassen. Für das leibliche Wohl wird in den zahlreichen Gaststätten gesorgt, die meist traditionelle tschechische Küche servieren. Aber es gibt auch italienische und sogar asiatische Restaurants. Ansonsten bleibt mir nur noch, ihnen einen angenehmen Aufenthalt und gute Erholung zu wünschen.


Weitere Bilder von Karlsbad können Sie hier sehen.

scroll to top