organize

Taskpaper Screenshot

Taskpaper ist eine relativ einfache Aufgabenverwaltung, deren Daten auf einer simplen Textdatei basieren.

Artikel lesen scroll to top

1. Einfache Grundlage

Sowohl in der Eingabe, als auch innerhalb der Datenhaltung werden Projekte durch einen abschließenden Doppelpunkt gekennzeichnet, und Aufgaben durch einen vorangestellten Bindestrich. Kontexte werden durch ein vorangestelltes @-Zeichen markiert, wobei einer Aufgabe mehrere Kontexte zugeordnet werden können. Das ganze sieht dann zum Beispiel so aus:
ProjektA:
- Aufgabe1 @büro
- Aufgabe2 @zuhause
ProjektB:
- Aufgabe3 @anrufen
- Aufgabe4 @büro
Im Programmfenster von taskpaper sieht das dann wie in der Abbildung links aus.

scroll to top

2. Funktion, Bewertung und Links

Die Aufgabenliste kann nach Projekten oder Kontexten gefiltert werden, indem man auf das Projekt oder eines der Kontextwörter klickt, und in dem Programmfenster können mehrere Tabs geöffnet werden. Über das Suchfeld kann die Liste ebenso nach einem Wort gefiltert werden.

Pluspunkte der Software sind die einfache und schnelle Bedienung und dadurch, dass die Daten in einer Text-Datei nach obigen Muster abgelegt sind, kann die Liste auch außerhalb des Programms editiert werden. Nachteilig wirkt sich aus, dass die Verwaltung von Datums-Werten nur über Kontextwörter wie zum Beispiel @due(29.02.2008) möglich ist, und dass eine gefilterte Liste kein Ausgangspunkt für eine erneute Filterung sein kann.

Das Programm kommt von der Firma HogBaySoftware und ist über deren Website zu beziehen.
Es ist ein Shareware-Programm, kostet in der Einführungsphase 18,95 $ und neben der Mac-Version gibt es auch eine für Windows und eine Online-Version.

scroll to top