design


Oft treffe ich in Newsgroups auf die Frage: "Mit welchem Programm erstellt ihr eure Websites?"
Sicherlich mag diese Frage ihre Berechtigung haben, aber mindestens genauso sollten die Fragen gestellt werden, warum , mit welchem Konzept erstellt ihr eure Websites und wie geht ihr dabei vor.

Artikel lesen scroll to top

1. Komplizierte Programme

Leider propagieren einige Software Firmen, dass es mit ihren Programmen besonders einfach sei, eine Website zu erstellen. Man müsse sich nicht mit dem Code auseinander setzen und man könne sich gleich auf das pure Layout konzentrieren. Als ob das Layout das wichtigste wäre bei einer Internetpräsenz.

scroll to top

2. Professionellere Herangehensweise


Viel wichtigere Fragen am Anfang einer Webkonzeption werden außen vor gelassen: Was bezwecke ich mit meiner Website? Was für ein Ziel habe ich damit? Für wen ist meine Website, am Ende gar nur für mich selbst? Wie erreiche ich meine Ziele und die potentiellen Benutzer meiner website am effektivsten? Ich wage zu behaupten, dass diese Fragen bei mehr als der Hälfte aller Websites nicht ausgiebig genug gefragt und beantwortet wurden.

Spätestens bei der Beantwortung der Frage, wie erreiche ich meine Ziele und Benutzer, erreicht man zwangsläufig den Punkt, an dem man sich unweigerlich doch stärker mit der Technik auseinandersetzen muss. Denn geht es um Funktionen der Site, um Ladezeiten, darum, wie verbreitet ist die von mir angestrebte technische Umsetzung bei meinen potentiellen Benutzern ist, muss ich die möglichen einstzbaren Techniken zumindest kennen, ihre Vor- und Nachteile abwägen können und wissen, wie implementiere ich sie.

Schließlich stellt man bei der Umsetzung der Technik in HTML oder einer anderen Darstellungsform fest, dass die eierlegenden Wollmilchsäue unter den Webdesign Programmen so ihre eigenen Vorstellungen haben, wie das denn realisiert werden soll. Geht man anschließend selbst daran, diesen Code zu verbessern, kommt man schnell an den Punkt, an dem es einfacher gewesen wäre, ihn selbst ohne die Vorgaben der allwissenden Software zu schreiben.

scroll to top

3. Mein Tip


Befasst euch bevor ihr mit der Programmierung mit einer Website beginnt, mit den oben genannten grundlegenden Fragen zum Konzept der Website. Ich habe vor kurzem sogar ein sehr gutes Seminar zu diesem Thema besucht, das mir mehr gebracht hat, als wenn ich mich tagelang mit den technischen Möglichkeiten von GoLive oder Dreamweaver beschäftigt hätte. Um das Wissen um den Code in HTML und verschiedene Techniken wie CSS oder gar PHP und SQL werden die meisten dann gar nicht herumkommen. Darum gebt das Geld eher für ein gutes Buch oder mehrere zu diesen Themen aus. Zu guter letzt werdet ihr bemerken, dass es für die Umsetzung eurer Ideen und Konzepte auch ein einfacher Editor tut, der entweder schon auf eurem Rechner implementiert ist, oder umsonst oder zumindest viel günstiger als Free- oder Share-Ware zu haben ist.

scroll to top