photo


Was machen Sie mit Ihren tollen Photos? Verstauben Sie auf Ihrer Festplatte oder präsentieren Sie sie Ihren Freunden? Wenn ja, dann wie? Bauen Sie den Beamer auf, sofern vorhanden, und machen eine semi-professionelle Diaschau? Was aber, wenn Ihr bester Freund nicht dabei war, aber schnell mal die Bilder sehen möchte? Früher wurden die Abzüge herumgereicht oder die Bilderalben gezeigt. Wenn wir ehrlich sind, war das schon ganz praktisch und unkompliziert. Mit den neuen technischen Möglichkeiten wie Digital-Photographie und schneller Internet-Anschluss erschloss sich eine neue Präsentationsform: das individuell gedruckte Photobuch.

Artikel lesen scroll to top

1. Wie funktioniert das?


Sie laden Ihre digitalen Bilder auf Ihren Rechner. Wenn Sie ein Photobuch von Apple bestellen wollen, verwenden Sie die Software iPhoto dazu. Auf andere Möglichkeiten auf der Windows Plattform komme ich später zu sprechen. Direkt im Programm iPhoto können Sie mit Hilfe von verschieden gestalteten Layouts direkt Ihr Photobuch aus den importierten Bildern zusammenstellen, komponieren und mit Text versehen. Ist das Buch auf dem Rechner fertig, werden die Daten über das Internet an Apple geschickt. Wichtig hierfür ist eine schnelle Internet Verbindung, DSL sollte es schon sein, und eine Kreditkarte, um das Buch bezahlen zu können.

scroll to top

2. Was kostet das?


Bei Apple kostet das kleine Taschenbuch mit 20 Seiten 4,05 EUR bei einer Größe von 8,9 x 6,7 cm und einer Mindestbestell-Menge von 3 Stück. Für das große Premium-Buch mit 20 Seiten (10 Doppelseiten) in einer Größe von 28 x 21,5 cm und in gebundener Hardcover Version muss man 28,99 EUR bezahlen. Zusätzliche Seiten kosten extra, bei der letzten Version zum Beispiel 1,50 EUR. Hinzu kommen noch die Versandkosten mit 7.99 EUR netto. Tatsache ist, dass es teurer kommt, alle Bilder einzeln in entsprechender Größe und Qualität zu bestellen.

scroll to top

3. Was bekommt man?


Die Verarbeitung der Bücher ist sehr gut. Die Qualität der Bilder ebenso, auch wenn die Auflösung besser sein könnte. Andere Anbieter, wie zum Beispiel www.fotobuch24.de, punkten hier mehr. Allerdings bestellt man bei letzterem auch mittels einer CD und die Bilder werden bei Apple wahrscheinlich für den Upload optimiert, so dass dort nicht die volle Auflösung der Originalbilder ankommt.

scroll to top

4. Kommt es an?


Gleichgültig, für welchen Verwendungszweck die Bücher gedacht sind, ob Hochzeitsbuch oder Urlaubsreport, sie sorgen immer wieder für einen aha-Effekt. Jemand, der diese Technik nicht kennt, könnte meinen, dass es ein gedruckter Bildband ist, wie man ihn im Buchhandel kaufen kann. Auch für einen selbst ist es eine schöne Art seine eigenen Bilder zu betrachten.

scroll to top